Me(e)hr Tauchen in Abu Dabab

Korallengarten

Heute (Montag) lies der Wind es endlich zu das wir das erweiterte südliche Riff besuchen konnten. In den letzten Tagen war es so stürmisch, dass ein Tauchen nicht möglich war. Hier im Garten waren heute deutlich weniger Fische zusehen. Dafür gab es eine Vielzahl
von Korallen zu sehen. Die schiere Masse und Vielfalt fand ich persönlich sehr beeindruckend.

Me(e)hr Tauchen in Abu Dabab weiterlesen

Kälteeinbruch, Night Dive Abu Dabab Hausriff uvm.

Kälteeinbruch

Als wir heute Morgen aufgestanden sind, zeigte das Thermometer 12 Grad an. Auch der Blick auf die Wetterprognose für den Tag lies nichts gutes Erwarten, denn mit den angekündigten 16 Grad war es dann auch für hiesige Verhältnisse sehr kalt. Kälteeinbruch, Night Dive Abu Dabab Hausriff uvm. weiterlesen

Einsiedlerkrebs am Strand

Cool Down in Abu Dabab

Angekommen

Die ersten beiden Tage liegen hinter uns und der Urlaubsmodus hat sich zu 95% eingestellt. Am Tag nach unserer Anreise ist nicht viel passiert. Nach dem Frühstück ging es an den Strand, um am Hausriff die erste Schnorchelrunde zu drehen. Im Anschluss waren wir so faul, dass wir uns das Mittagessen direkt am Strand gegönnt haben. Cool Down in Abu Dabab weiterlesen

Flug und Anreise nach Abu Dabab

Flughafen Prag

Wie zu erwarten war, stellte sich die Entscheidung ab Prag zu fliegen als völlig richtig heraus.
Nach gut 90 Minuten Fahrt waren wir da. Unser Abflug war für 0:45 Uhr geplant, dem entsprechend war es ruhig am Flughafen. Kurz nach 22 Uhr startet der Check IN. Es ist immer wieder faszinierend, wie zeitig sich die Menschen in einer Schlange aufstellen, um bloß nicht letzter zu sein. Der Titel „Latest Check IN“ wurde dann uns verliehen, was sich scheinbar auch positiv auf unser Übergepäck auswirkte. Höflich, wie wir sind, haben wir gleich gesagt, dass wir 14 kg zu viel dabei haben. Das war aber völlig egal, den die Mitarbeiter hinter dem Schalter wollten einfach nur fertig werden. Flug und Anreise nach Abu Dabab weiterlesen

Merbitzer Winterblick

Rabenauer Grund und Zschoner Mühle Winter-Edition

Die Temperaturen liegen schon wieder um den Gefrierpunkt und die schöne Winterlandschaft ist am Gehen. So nutzten wir beide Wochenendtage für Ausflüge mit dem Schlitten im Schlepptau. Dabei zeigte sich sowohl der Rabenauer Grund als auch der Zschoner Grund von seiner schönsten Winterseite. Dem Eisfürsten sind wir auch noch begegnet, dazu später mehr. Es lohnt sich bis zum Ende durchzuhalten, dort gibt es noch ein paar schöne Bilder vom winterlichen Bach zu sehen.

Rabenauer Grund und Zschoner Mühle Winter-Edition weiterlesen

17.09.2016 9:00Uhr Brühlsche Gasse Dresden

Das war die heutige Überschrift des Tages. Was genau sich dahinter verborgen hatte, dämmerte mir nur und konnte ich trotz geschickter Fragetechnik nicht bestätigt bekommen. Alles, was ich seit meinem Geburtstag an Informationen in der Hand hielt, war diese schöne Bastelei.

17.09.2016 9:00Uhr Brühlsche Gasse Dresden weiterlesen

Zschoner Mühle und „Die Zauberblume des Amethyst“

Immer wieder sonntags geht es für uns zum Familienausflug meist raus aus der Stadt. Diesmal sollte es aber nicht in den Wald gehen, sondern zur Zschoner Mühle. Die zeitige Anreise sollte von Vorteil sein, denn die Parkplatzsituation war selbst halb Elf schon angespannt.

Zschoner Mühle und „Die Zauberblume des Amethyst“ weiterlesen