Ein Leben in FlipFlops

Tag 2 startete mit einer Inseltour. Wir haben uns unser Auto geschnappt um den Süden der Insel zu erkunden. Natürlich durften da auch nicht die ersten Tupperdosen fehlen. Da wir ein paar mehr Leute waren als in das Auto passten fuhren Chris und ich auf der Ladefläche unseres Wagens mit.

IMG_7856

20150219_103014

Es ging vorbei an herrlichen Buchten und traumhaften Stränden.

IMG_7857 IMG_7862Unser erstes Ziel war Salt City. Hier werden Unmengen von Meersalz hergestellt. Diese werden auf riesigen Haufen aufgetürmt. Auch haben wir uns die Sklavenhütten angesehen in dem Früher, bis zu acht Personen gelebt haben auf nicht mal 4qm. Eigentlich unvorstellbar.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiter ging es entlang der Küste vorbei an einem Leuchtturm im Süden und vielen unterschiedlichen Tieren die wir eigentlich nur aus dem Zoo kennen. Am beeindruckendsten waren die riesigen Kakteen, die überall hier rumstehen wie bei uns das Unkraut.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einem leckeren Mittagessen in einer kleinen karibisches Kneipe ging es dann ans Meer baden. Das Wasser hatte angenehme Wärme und so wollte man nicht wirklich wieder raus und blieb einfach im Wasser liegen. Nach acht Stunden war unsere Tour zu Ende und wir waren alle fertig und von der Sonne total verbrannt.

Ein Gedanke zu „Ein Leben in FlipFlops

Kommentare sind geschlossen.