Die alte Dame Hilma Hooker

Heute ging es zum ersten Tieftauchgang auf 30 Meter. Kurz nach dem Start vom Ufer haben wir schon in der Ferne die riesige Unterseite der Hilma Hooker gesehen. Auf 15 Meter Tiefe ging es über die Seite des Schiffes. Von dort ergab sich dann ein beeindruckender Blick auf den Rest des Schiffes. Da hier nun auch ein Geocache lag mussten wir zum Grund, der dann auf 30.2 Meter war. Dort hieß es dann am Segelmast eine kleine Madonna zu finden.

 

PICT0053

Dort gab es dann eine ausführliche Fotosession mit anschließenden Logproof Foto.

PICT0059Nach dem dann die Luft auf den vereinbarten Mindestdruck abgefallen war machten wir uns auf den Rückweg über dem Heck des Schiffes. Dort konnten wir noch die Schiffsschrauben und das Ruderblatt sehen, was auch sehr imposant war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So richtig in Worte fassen fällt schwer. Es ist ein Abenteuer, was ich nicht mehr missen möchte und ich danke meinem Freund und Tauchlehrer Chris das er mich auf diesem Weg begleitet hat.