Cabarete ein Geheimtipp

Cabarete

Viel gesehen haben wir nicht von dieser Stadt, da wir meistens nur an der Hauptstraße entlang spaziert sind. Es gibt viele kleine Geschäfte von runtergekommen und schmutzig bis hin zu edlen Schmuckgeschäften. Letztendlich wiederholen sich die Warenangebote aller 100 Meter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einen Geheimtipp hatten wir bereits im Vorfeld gefunden. Neben dem Hotel gab es das Vagamundo Coffee & Waffles was wir fast jeden Tag besucht haben, um abseits vom Hoteltrubel entspannt Kaffee zu trinken und die eine oder andere Waffel zu Essen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Solltet Ihr Euch in der Nähe befinden, ist ein Abstecher hier her unumgänglich.

Unser Hotel Viva Wyndham Tangerine

Die Hotelanlage selber hat nicht den schlechteste Eindruck hinterlassen. Wir waren mit unserem Zimmer 2431 zufrieden. Der einzige störende Punkt war ein immer Nasser und kalter Fußboden an der Eingangstür allerdings lies sich der Grund dafür nicht finden. Die Grünanlagen und auch der Pool war in einem gepflegten Zustand. Das Essen ist für 4 Sterne in Ordnung. Bei den Meeresfrüchten gab es berechtigte Zweifel über die Qualität. Zum Beispiel hatte keine einzige Muschel Fleisch enthalten und das immer wieder.
Die Animatoren und deren „Unterhaltungsprogramm“ waren schrecklich und Nervtöten. Es gab tagsüber keinen ruhigen Ort, wo man einfach mal dem Meeresrauschen zuhören konnte. Ständig lärmende, völlig übersteuerte Musik und durchs Mikrofon brüllende Animatoren. Letztendlich haben wir versucht die Hotelanlage weitgehend zu meiden, um wenigstens ein paar Stunden Ruhe zu suchen in einem recht lauten Land.

Diese Diashow benötigt JavaScript.