Schulstreik oder was ?

Ach nee… Am Freitag war der Zettel im Hausaufgabenheft – die Lehrer streiken mal wieder. Und wir sollen um Gottes Willen die Kinder nicht in die Schule schicken. Aber gnädiger Weise gibt es einen Notdienst – falls die Eltern doch so dämlich sind Arbeiten zu gehen.Geht’s noch ?
Haben wir in Deutschland nicht eine Schulpflicht ?
Haben die Kinder kein Recht auf Bildung ? Sind wir Eltern eigentlich die Sklaven der Bildungseinrichtungen ? Der Schulhort nimmt die Kinder natürlich nicht – erst ab dem offiziellen Schulschluss. Liebe Lehrer: Ein Streik richtet sich gegen den Arbeitgeber ! Die Kinder sind nicht Eure Arbeitgeber. Wir Eltern nur indirekt – aber wenn man das in der Schule sagt, sind wir ja unten durch. Also sind auch wir nicht Euer Arbeitgeber. Trifft Euer Streik also den Arbeitgeber ? Nein. Ihr erpresst nur Unbeteiligte.

Außerdem haben die Lehrer ja auch eine Vorbildfunktion. Schöne Vorbilder, die einfach mal die Arbeit verweigern. Da braucht man sich nicht mehr zu wundern, was aus unseren staatlichen Schulen so rauskommt…

Außerdem ist das mit dem Gehalt so eine Sache – ähnlich der Geldanlage. Eine sichere Anlage hat wenig Rendite – eine riskante Anlage hat wesentlich mehr Rendite. Auf das Gehalt übertragen könnte dies bedeuten: Ein sicheres Einkommen ist stets etwas geringer als ein unsichereres Einkommen. Die meisten Menschen mit hohen Einkommen sitzen auch auf einem Posten aus dem man ganz schnell rausfliegt.

Über das Thema Unterrichtsausfall macht man sich mittlerweile schon gar keine Gedanken mehr. Dass ein Kind nach dem 1. Halbjahr der 2. Klasse noch nicht gelernt hat, was Multiplikation ist, scheint heute normal zu sein. Sorry – in meinem Mathelehrbuch der 2. Klasse läuft das als Wiederholung aus Klasse eins. Dass in der Grundschule mittlerweile keinerlei geometrische Konstruktionen mehr gelehrt werden, is da eher zu vernachlässigen.Und jetzt produzieren wir noch mehr Unterrichtsausfall ? Wer soll das nacharbeiten oder aufholen ? Oder brauchen wir das nicht ? Ach ja. Ziel der Grundschule ist ja nicht die weitere Ausbildung auf dem Gymnasium sonder in der Mittelschule. Wir haben auch keine Note 1 mehr als Ziel. Ein Drei reicht auch aus – und ist außerdem die Eins des kleinen Mannes.

Liebe Lehrer – es gibt nicht nur bildungsferne Haushalte in Deutschland. es gibt durchaus Eltern, die es interessiert ob das Kind was lernt. Und es soll Kinder geben, die mehr als eine Drei erreichen wollen. Auch wenn Ihr das nicht versteht.

Und jetzt kommt Ihr mit Streik ? Wofür Streikt Ihr eigentlich ? Ach ja – höhere Gehälter. Dumm nur, dass Ihr letztes Jahr für Altersteilzeit und mehr Lehrerstellen gestreikt habt. Ihr wollt also eine Entlastung im täglichen Arbeitspensum – verbunden mit einer Gehaltserhöhung. Wiedersprüchlicher geht es nicht. Für diesen Gedankengang gibt’s höchsten ’ne Drei. Macht aber auch nix. Die ist ja Ziel und immerhin die Eins des kleinen Mannes….

Naja – dann viel Spaß dabei. Ich hoffe, dass Eure Arbeitgeber – also die Eltern Euch mal so richtig die Hölle heiß machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.