Elektrisiert ein erstes Fazit

Die ersten drei Monate sind rum, meine Leaferzeitverkürzung ist wieder abgegeben und mein neuer Dienstwagen ist da. Kann man ohne Lademöglichkeit auf Arbeit und zu Hause wirklich jetzt schon elektrisch fahren?

Langzeitmiete Renault Zoe von nextmove

Am 01.03.2019 habe ich den Zoe wieder zurück gebracht nach Berlin. Gleich Vorweg, diesmal lief das Ganze um einiges reibungsloser als bei der Abholung. Gefahren bin ich in den 3 Monaten 2786,8 km und habe dafür 513,49 kw/h Strom benötigt. Durch die teilweise noch kostenfreien Lademöglichkeiten habe ich in Summe nur 70,26€ bezahlt, was einen Preis pro Kilowatt Stunde von 13,68 Cent ergibt.

Aber wie lädt man ohne eigene Lademöglichkeit?

Man lädt, wo man laden kann. Dazu gibt es viele Möglichkeiten, beim Einkaufen, beim Kundentermin in der Innenstadt, bei einer kurzen Pause auf der Autobahn oder auch mal an einer 230V Steckdose. Auch gehen wir oft gern Abends noch eine Runde spazieren, seitdem ich elektrisch fahre, nutzen wir nun kostenfreien Ladestrom. Dadurch haben wir neue Ecken in Dresden erkunden können.

Ja man muss seine Komfortzone verlassen und das ist für den überwiegenden Teil der Menschen ein Unding. Allerdings funktioniert es, wenn man sich darauf einlässt.

Mein Fazit

Ich bereue nicht den Schritt gegangen zu sein. Meine Frau möchte auch am liebsten sofort nur noch elektrisch fahren und am liebsten den Renault Zoe, allerdings muss dieser noch den Schnelllader bekommen, damit es für Ihr Fahrprofil passt. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass dieses Jahr noch eine Version des Autos mit CCS vorgestellt wird. Die Leaferzeit hat ein Ende gefunden und ab sofort ist das mein neuer Wagen.

Ich möchte mich bedanken bei:  Nextmove für das tolle Winterangebot, bei E-Autos.de für den Tipp mit dem Autocenter Dresden die es ermöglicht haben in doch recht kurzer Zeit einen Wagen zu bekommen. An das Klebwerk Dresden für die Beklebung und letztendlich auch meinem Chef, der mir die freie Wahl gelassen hat bei der Wahl des Firmenwagens.

1 thought on “Elektrisiert ein erstes Fazit

  1. Und E-Autos.de bedankt sich bei Moe. Elektromobilität braucht längst keine Pioniere mehr, sondern offene Menschen, die der Sache eine Chance geben, wie Dich und deine Frau, lieber Moe. Gute Fahrt !

Kommentare sind geschlossen.