Ein Ende kann auch ein Anfang sein… Moskau ich komme wieder

Mit diesen Worten verlassen wir diese Stadt. Es wird sicher nicht der letzte Besuch gewesen sein, denn hier gibt es noch viele zu entdecken. Nach unserer Ankunft fuhren wir schnell ins Hotel.

Moskau City
Moskau City

Wir mussten uns beeilen den wir wollten noch in das Lenin-Mausoleum. Dieses hat nur 3 Stunden am Tag geöffnet.Die Straßen hier sind immer voll und so wurde es zeitlich recht eng. Als wir die Schlange vor dem Eingang gesehen haben, war nicht wirklich sicher, ob wir in den verbleibenden 20 Minuten wirklich noch Einlass bekommen werden. Wir hatten Glück. Es ist schon ein recht eigenartiges Gefühl durch den Raum zu schreiten und Lenin liegen zu sehen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, das er jeden Moment die Augen aufmacht. Nach dem wir wieder das Mausoleum verlassen sollte es für mich einen Pflichtcache in Russland geben. An der Basilika wurde ich dann auch recht schnell fündig. Weiter führte uns der Weg in die Basilika. Diese ist so ganz und gar anders aufgebaut als unsere heimischen Kirchen. In der Basilika gibt es viele kleine prunkvolle Räume.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bussines Man
Bussines Man

Wir bummelten noch ein wenig durch die Stadt, bevor es zurück zum Hotel ging. Im Anschluss fuhren wir mit der U-Bahn in die Stadt. Eine U-Bahn fahrt in Moskau muss man gemacht haben. Es ist die wohl schnellste Art sich in dieser Stadt fortzubewegen. Unserer weiterer Weg ging durch das Zentrum um ein paar Souvenirs zu kaufen und im Hard Rock Café Moskau zum Abend zu essen. Souvenirs Hard Rock Cafe Moskau

Ein neuerlicher Besuch des Roten Platzes bei Nacht, durfte nicht fehlen. Anbei noch ein paar nächtliche Impressionen der Stadt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu „Ein Ende kann auch ein Anfang sein… Moskau ich komme wieder

  1. Super Sache mit der Reportage. Russland ist auch bei mir ein Traumziel und die Reportage macht Lust auf mehr. Gut gemacht, mit vielen Bildern und Eindrücken. Viel Spaß noch auf der weitern Reise, ich werde es auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Druschba!

Kommentare sind geschlossen.